Videokonferenzsystem

Ab sofort verfügt auch die Generali Akademie in Bensberg über ein Videokonferenzsystem. 

Die Reservierung (Raum Hamburg) erfolgt über das Veranstaltungsteam der Akademie. 

Enthüllung des Mo(nu)mentum anlässlich des 15. Generali "Exekutive Forums"

Anlässlich des 15. "Exekutive Forums" des Versicherungskonzerns Generali, des Mutterkonzerns der AachenMünchener, zu dem 40 Topmanager aus der ganzen Welt nach Bensberg gekommen waren, war der belgische Künstler Marten Vanden Eynde (www.maartenvandeneynde.com) eingeladen worden, auf dem Gelände der Akademie etwas Bleibendes zu schaffen. Ein "Mo(nu)mentum", wie Vanden Eynde seine Skulptur nennt, die an einen Bohrkern aus dem Erdinnern erinnert.

Die Installation "Mo(NU)mentum" besteht aus mehreren Schichten der Geschichte. Der Bohrkern ist wie eine Stichprobe der Zeit und zeigt, wie sich die Welt weiterentwickelt hat.

Beginnend mit einem massiven Block aus Stein (in dem die verschiedenen geologischen Schichten sichtbar sind) enthält der Bohrkern Proben aus Holz, Kupfer, Metall, Ziegel, Beton, Asphalt, Teer und Kunststoff. Die Schichten werden immer dünner und dünner, je näher sie der Gegenwart kommen, der Kunststoff-Schicht.

Soweit die ältere Schicht eine Grundlage für die nächste Schicht legte, ist die letzte, die Kunststoffschicht, so dünn und verletzlich, dass sie für Vanden Eynde einen
"final moment in the present evolution" darstellt.

Zu seiner Installation sagte Maarten Vanden Eynde:

"Mich interessiert, was in der Zukunft als Zeichen unserer Vergangenheit übrig bleibt. Ich verarbeite Dinge des täglichen Lebens die, wenn man sie in Zukunft findet, Rückschlüsse auf unsere heutige Kultur zulassen. Deshalb die Form eines Bohrkerns."

Fotos: Dieter Kaspari und Thomas Schmitz-Sieben

Zum Vergrößern der Bilder klicken Sie sie bitte an.


nach oben drucken